Deutschde

Innovative Materialien

Innovative Materialien zeichnen sich durch einzigartige oder verbesserte Eigenschaften und Merkmale im Vergleich zu traditionellen Materialien aus. Diese Materialien werden oft durch die Anwendung neuer Fertigungsprozesse, fortschrittlicher Technologien oder der Kombination verschiedener Materialien entwickelt, um spezifische Eigenschaften zu erzielen. Einige Beispiele für innovative Materialien sind:

  • Verbundstoffe: Diese Materialien bestehen aus zwei oder mehr verbundstoffe, die kombiniert werden, um überlegene Eigenschaften zu erzielen. Zum Beispiel bieten Kohlefaser-Verbundstoffe hohe Festigkeit und Leichtigkeit.
  • Intelligente Materialien: Diese Materialien können auf externe Reize wie Temperatur-, Licht- oder Druckänderungen reagieren. Zum Beispiel können Materialien ihre Farbe mit der Temperatur ändern oder sich selbst reparieren.
  • Biomimetische Materialien: Diese Hochleistungsmaterialien ahmen Eigenschaften und Strukturen aus der Natur nach. Zum Beispiel Materialien, die Knochen- oder Pflanzenstrukturen nachahmen, um eine höhere Festigkeit zu erzielen.
  • Nanotechnologische Materialien: Diese Materialien haben Dimensionen im Nanobereich, was ihnen einzigartige Eigenschaften verleiht. Zum Beispiel können Nanomaterialien eine höhere Festigkeit, Leitfähigkeit oder Energiespeicherkapazität besitzen.

Herausforderungen bei der Entwicklung innovativer Materialien

  • Produktionskosten: Innovative Eingangsstoffe erfordern oft komplexere Herstellungsprozesse oder den Einsatz teurerer Materialien, was ihre breite Einführung aufgrund der hohen Kosten einschränken kann.
  • Skalierbarkeit: Die Skalierung der Produktion innovativer Materialien kann herausfordernd sein, da großtechnische Herstellungsprozesse schwierig zu entwickeln und kostspielig umzusetzen sind.
  • Nachhaltigkeit: Es ist wichtig, die Umweltauswirkungen innovativer Materialien zu berücksichtigen. Einige Stoffe könnten schwer zu recyceln sein oder giftige Abfälle während ihres Herstellungsprozesses erzeugen.
  • Regulierungen und Standards: Innovative Materialien müssen den etablierten Sicherheitsvorschriften und-standards entsprechen. Dies kann zusätzliche Tests und Zertifizierungen erfordern, bevor sie in kommerziellen Anwendungen eingesetzt werden können.
  • Haltbarkeit und Lebensdauer: Einige innovative Materialien könnten eine begrenzte Lebensdauer haben oder im Vergleich zu traditionellen Materialien weniger haltbar sein. Dies kann ihre Anwendung in bestimmten Sektoren, wie dem Bau- oder Automobilsektor, einschränken.

Trotz dieser Herausforderungen haben innovative Materialien ein großes Potenzial, technologische Fortschritte in verschiedenen Bereichen wie Medizin, Energie, Elektronik und Bauwesen voranzutreiben.

Die FI Group als Ihr Partner

Als zuverlässiger Begleiter in einem global vernetzten Chemiemarkt bieten wir durch unser internationales Netzwerk an Fachleuten umfassende Unterstützung. Wir haben das nötige Marktverständnis und die Ressourcen, um Projekte weltweit erfolgreich zu realisieren. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von energieeffizienten und nachhaltigen Lösungen.

Knowledge Leader FZULG Diplomingenieur Materialwissenschaft, Wirtschaft und Ökologie

Julie Pieve

Head of Chemistry & New Materials
20231001

Als Werkstoffingenieurin – mit einem Diplom in Materialwissenschaft, Wirtschaft und Ökologie und FZulG-Knowledge-Leaderin bei der FI Group – verfüge ich über umfassende wissenschaftliche Kenntnisse in den Bereich der Chemie und innovativen Materialien.

Ich finde dieses Thema sehr konkret und es macht mir Spaß, Kunden bei der Finanzierung ihrer Projekte zu unterstützen, indem sie versuche, Lösungen zu finden, die den wissenschaftlichen und regulatorischen Anforderungen gerecht werden. Ich bin besonders interessiert an den vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten und den neuesten Innovationen, vor allem im Kontext von Ökologie und Kreislaufwirtschaft.

Aus diesem Grund habe ich mich in Oktober 2020 nach der Ankündigung der verschiedenen Konjunkturprogramme in Europa dafür entschieden, zur FI Group zu wechseln. Aufgrund meiner Herkunft gefallen mir die deutsch-französischen F&E Projekte oder Innovationen besonders.

Kontakt

Nach der Ankündigung verschiedener Konjunkturprogramme in Europa habe ich mich im Oktober 2020 entschieden, zur FI Group zu wechseln. Besonders reizvoll für mich sind die deutsch-französischen Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie Innovationen, die durch meine Herkunft eine besondere Bedeutung für mich haben.

Kontakt

Ich lege großen Wert auf Teamarbeit. Meiner Meinung nach können Teams, deren Mitglieder sich gut kennen und verstehen, effizienter und harmonischer zusammenarbeiten.

Kontakt

In meiner Freizeit zieht es mich in die Natur. Ich genieße ausgedehnte Wanderungen und habe zudem eine Leidenschaft für das Kochen. Ich liebe es auch, Fragen zu beantworten, sei es in einem Quiz oder in einer Diskussion über komplexe wissenschaftliche Themen.

Kontakt

FI synergy: Der Weg zur Maximierung Ihrer Fördermittel

FI synergy steht für weit mehr als nur die Beschaffung von Finanzmitteln: Die optimale Strategie ist entscheidend! Wir berücksichtigen regionale, nationale und internationale Fördermöglichkeiten und erarbeiten, wie diese am effektivsten kombiniert werden können, um die maximale Fördermittelsumme zu erhalten.

Diese umfassende Expertise aus weltweit zehntausenden Projekten ist einzigartig am Markt. Wir begleiten unsere Mandanten von A bis Z, nehmen Sie von Beginn an die Hand, identifizieren gemeinsam mit ihnen potenziell förderfähige Projekte, erarbeiten die beste Strategie und begleiten sie auch im Rahmen einer möglichen Prüfung seitens der Fördermittelgeber oder Finanzämter.

Neben tiefgreifenden Branchenkenntnissen bringen wir auch unsere administratorischen Kontakte mit ein. Schließlich schätzen auch Behörden unsere Expertise. So sind kurze Wege zu Ministerien, beispielsweise. im Rahmen gesetzgeberischer Verfahren, auch gesellschaftlich von großer Bedeutung.

FI synergy

All our services

We have experts in every sector.

× Wie kann ich dir helfen?